Andacht

Andacht

Geborgen in Gottes Hand!

„Denn Er hat Seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.“ Psalm 91, 11-12

Liebe Geschwister im Herrn!
Nimm dir einen Augenblick Zeit, dieses Bild eingehend zu betrachten. Dann schließe deine Augen und stelle dir vor, – du bist es, der auf dieser starken Hand Gottes steht! Und nun spüre in dich hinein:
Jesus, das starke Wort Gottes, ist diese Hand die trägt und die dich hält und die dir alle Sicherheit für dein Leben gibt!
Jesus, das Wort Gottes, hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich auf Händen tragen! Jesus hat nicht nur Befehlsgewalt über die Engel, nein, Er hat die Macht dich auch aus großen Wassern (Nöten und Ängsten) zu ziehen! Und Nichts – aber auch gar nichts kann dich jemals aus Seiner Hand reißen!

Gottes Wort verspricht dir, dass Er dich hält, egal was ist und was kommt, mit der Rechten Seiner Gerechtigkeit!
Die Engel Gottes tragen dich und die Hand Gottes hält dich! Sie ist die Hand Jesu – denn Jesus und der Vater sind eins. Sie sind eines Sinnes in der Liebe zu dir; eins im Herzen, dass dir absolut und unverbrüchlich zugewandt ist.
Gottes und der Engel Hände sind einerseits so unvorstellbar stark wie ein Fels, der niemals wankt – egal welche Stürme dich in deinem Leben auch ereilen –
und andererseits sind Seine Hände so unvorstellbar sanft, zart und liebevoll!

Es ist die Hand des Allmächtigen, die dich leitet, Seine Hand, die dich tröstet. Es ist Gottes Hand, die dich liebevoll an Sein Herz zieht, in die Geborgenheit bei Ihm, deinem himmlischen Vater. Ganz sanft wischt ER dir dort auch die Tränen ab und sagt: mein geliebtes Kind, du bist das Wertvollste, was Ich habe!
So ist Gott, dein himmlischer Vater zu dir – Tag für Tag – ein Leben lang!
Ja mehr noch: Du bist – dein Name, ist in Seine Hände gezeichnet! Das bedeutet: Immer wenn unser himmlischer Vater Seine Hände zu Dir hin ausstreckt, sieht Er zusätzlich zu deinem Gesicht auch noch deinen Namen vor sich. Im Hebräischen ist der Name nicht nur Rufname, sondern auch gleichzeitig ein Ausdruck für die Persönlichkeit, das Wesen, die Natur eines Menschen. Das bedeutet: Jesus und der Vater im Himmel sehen dich und gleichzeitig haben sie dein ganzes Sein, dein ganzes Wesen vor Augen – und lieben dich – so wie du bist!
Gott ist Liebe – Er kann nur lieben in allem, was Er wie und warum tut! Im allem hat dich immer vor Augen, selbst wenn Er einmal Seine Hände in den Schoß legen sollte – immer sieht Er dich!
Er sieht dich, wo auch immer du bist, was auch immer du tust. Nichts von dir ist vor Ihm verborgen – und immer gilt: „Ich liebe dich – alles an dir liebe ich, Mein Kind!“
So wichtig bist du deinem liebenden Vater im Himmel!
Aber das Entscheidende daran ist: Glaubst du, dass Gott dich so sehr liebt, dass ER dich auf Seiner starken Engel- Hand trägt? Glaubst du dem Wort Gottes, dass da heißt: „Fällt er (der Mensch), so stürzt er doch nicht, denn der Herr hält ihn fest an der Hand.“
Wenn du das glaubst, dann stehst du fest auf dem Felsen Gottes – Jesus Christus von Nazareth und bist behütet bei Tag und bei Nacht!

Herzlichst Eure

Elke Steigner